Dr. Marianne Eichberger

Fachärztin für Innere Medizin


Die meisten unserer angebotenen Leistungen werden über die E-Card direkt mit den Kranken-Kassen abgerechnet.

  • Umfassende internistische Betreuung
  • Risikoprofil-Management
  • Hypertonie-Management
  • Diabetes-Management
  • OAK-Management (Marcoumar-Einstellung)
  • Geriatrie-Coaching / Sturzprävention
  • Therapeutische Gastro-Enterologie
  • Präoperative Untersuchung & OP-Vorbereitung
  • Internistische Mutter-Kind-Pass-Untersuchung
  • Betreuung internistischer Erkrankungen in der Schwangerschaft
  • Führerschein-Untersuchung
  • Reisemedizinische Beratung

  • Labor
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG / Fahrrad-Ergometrie
  • Langzeit-EKG / 24-Stunden-EKG
  • Herz-Ultraschall / Echokardiographie
  • Gefäßdiagnostik
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung


Labor
Bestimmung aller Blutparameter.
Blutabnahmen jeden Dienstag von 8.00 bis 9.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Thrombotest und Einstellung der Antikoagulationstherapie (Marcoumareinstellung).
Labor-Termine nach Voranmeldung!

Ruhe-EKG
So nennt man die Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Herzmuskels im Liegen. Sie dient als kardiologische Basisuntersuchung zur Diagnose von Herzrhythmusstörungen (z.B. Vorhofflimmern, AV-Block, Schenkelblock), Herzbeutel-, Herzmuskelentzündung und Durchblutungsstörungen (z.B. Herzinfarkt).

Langzeit-EKG, auch als Holter-EKG bezeichnet
Das ist eine EKG-Aufzeichnung über meist 24 Stunden. Die Aufzeichnung erfolgt über ein kleines Gerät, das der Patient während seines gewohnten Alltags mit sich trägt. Diagnostiziert werden können Herzrhythmusstörungen, die nur manchmal auftreten und daher im Ruhe-EKG nicht erfasst werden können.

Ergometrie, auch als Belastungs-EKG bezeichnet
Das ist eine kontinuierliche EKG-Aufzeichnung und regelmäßige Blutdruckmessung während langsam zunehmender Belastung auf einem Zimmerfahrrad. Sie dient hauptsächlich zur Diagnose von Erkrankungen der Herzkranzgefäße (z.B. Angina pectoris), aber auch von durch Belastung hervorgerufenen Herzrhythmusstörungen. Außerdem können leistungseinschränkende Herzerkrankungen erkannt, die optimale Trainingsherzfrequenz und das maximale Belastungsniveau festgestellt sowie Trainingserfolge überprüft werden.

Echokardiographie
Das ist eine nicht belastende, schmerzlose Ultraschalluntersuchung des Herzens. Herzmuskelfunktion, -pumpleistung und Herzklappenfunktion können in Echtzeit dargestellt und vermessen werden. Erkrankungen des Herzens selbst (z.B. Herzklappenfehler, Herzschwäche) sowie Folgeschäden von Erkrankungen, die das Herz belasten (z.B. Bluthochdruck), können zeitgerecht erkannt und behandelt werden.

Präoperative Untersuchung, früher Operationsfreigabe genannt
Sie dient zur Feststellung des individuellen Risikos für Komplikationen während und nach Operationen auf Grund individueller körperlicher Gegebenheiten. Oft kann ein hohes Risiko durch entsprechende Maßnahmen reduziert und so die Genesung beschleunigt werden.
Alle aktuellen und benötigten Befunde mitnehmen.

Geriatrie
Das ist die „Lehre von den Krankheiten des alten Menschen“. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Verbesserung lebensqualitätsvermindernder Zustände sowie auf der Erhaltung von Mobilität und Gehirnleistung zur Bewältigung des Alltags. Das erfordert eine besondere medizinische Betreuung.      Die inneren (z.B. Stoffwechsel) und äußeren, altersbedingten körperlichen Veränderungen müssen ausreichend beachtet und in Therapieentscheidungen (z.B. Medikamente) eingeschlossen werden.

Diabetikerbetreuung
Diabetes mellitus ist eine chronische Erkrankung und kann zu schweren Folgeerkrankungen führen. Die meisten werden durch Durchblutungsstörungen verursacht. Beispiele sind Nierenversagen, Erblindung, Herzinfarkt, Schlaganfall, Amputation von Gliedmaßen. Richtige Einstellung, Schulung und regelmäßige Kontrolle haben zum Ziel, diese Folgeerkrankungen zu vermeiden.